susanna maeder

Lebensweg und Stationen

Geboren am höchsten Lichtpunkt des Jahres, zur Sommersonnwende, jedoch um Mitternacht, schien meine Geburt bereits eine Art Matrix für mein Leben zu sein. Das Ausloten von Polaritäten, von Licht und Dunkelheit war immer ein unglaublich spannendes Feld für mich.

 

Immer wollte ich meine Begrenzungen ausdehnen, um zu erfahren, wer ich hinter meiner äusseren Form wirklich bin. So entwickelte ich mich zu einer leidenschaftlichen Bewusstseinsforscherin, immer mit Blick zum nächsten Horizont.

Meine Werkzeuge

Meine zentralen Werkzeuge sind die Musik, meine Stimme und Rituale. Dies sind seit Urzeiten kraftvolle Instrumente, um Energie zu bewegen und sich als Schwingung und in Verbindung zur Existenz zu erfahren.

Polaritäten im EINEN

Mein Weg führte mich in lichte Höhen und durch dunkle Abgründe. Überhaupt scheint es meine Aufgabe zu sein, vermeintlich unvereinbare Polaritäten in die Liebe meines Herzens aufzunehmen. Darin still zu werden erschliesst den Ort, wo es keine Gegensätze mehr gibt.

Stille

Dieser starke Sog der Wahrheitssuche gibt mehr und mehr dem Still-Werden den Raum. Was dabei zum Vorschein kommt, ist ein immer grösseres Staunen über das Wunder und das Geschenk unserer Existenz und des Daseins. Es ist ein tiefes Ankommen in mir, in diesem Körper, auf der Erde, in der Einfachheit des SEINS.

 

Darin erfahre ich diese unglaubliche Gnade, die schlicht „LEBEN“ heisst.  Und darin wiederum eine glühende Liebe zum ursprünglichen Kern in allem.

Rück-erinnern

Mein Leben empfinde ich als ein grosses Privileg. Ich sehe meine Aufgabe darin, am gemeinsamen Rück-Erinnern mitzuhelfen. An die ursprüngliche Kraft und Natur hinter allem. An das, was nie getrennt war.

 

Ich begleite Menschen mit Gesang, Musik und Ritualarbeit im grossen Kreislauf    des Lebens.

  • Seit 2018. In Ausbildung in spirituellem Coaching und ZEN-Schülerin bei der ZEN-Meisterin Anna Gamma
  • 2017Gründung des Ritualchorprojektes: Die verschiedenen langjährigen rituellen Chöre werden zu Animations-Chören für offene Singanlässe in Kirchen. Ziel ist eine neue, lebendige, spirituelle Kultur in die Kirchenräume zu bringen.
  • 2015Neuaufbau und Ausbildungs-Leitung der Fachschule für Rituale
  • 2010 – 2015Persönlichkeits- und Schatten-Arbeit mit dem Bewusstseinslehrer Klaus Konstantin
  • 2012 - 2014Ausbildungsleitung „Rituelle Singgruppenleiterin“.
  • Ab 2002. Im Ausbildungsteam der Fachschule für Rituale
  • 1996 – 2001Im Ausbildungsteam der Ausbildung „Ritualleiterin werden“
    (3-jährige Frauen-Ausbildung)
  • 1997 // 1999. Ich werde Mutter von Malina und Ariana.
  • 1993Leben in einem einfachen Holzhaus im Entlebuch, Arbeit als Gesangspädagogin mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Chorleiterin, Ritualbegleiterin und Seminarleiterin
  • 1992Reise nach Kreta – 3-monatiges
    Höhlen- und Initiationsritual
  • 1991Aufbau der selbständigen Arbeit als Gesangspädagogin und Leiterin von rituellen Singgruppen und Chören
  • 1991Diplom-Abschluss als Kindergärtnerin in St.Gallen
  • 1970. Geboren in Wil/SG